Elternbrief: Infos Testung mit Pool- und Einzeltests 11.01.2022

Kerschensteiner-Grundschule, 11.01.2022

Informationen nach der ersten Testung mit Pool- und Einzeltest

Liebe Eltern,

gestern haben wir den ersten Durchgang unseres neuen Testverfahrens durchgeführt.
Insgesamt haben die beiden Tests, der Gruppen- und der Einzeltest geklappt, vor allem waren wir sehr froh, dass alle Klassen negativ waren.
Wir haben zwar zur Zeit ein paar Schüler, die corona-positiv sind, diese sind aber Dank der Umsicht der Eltern durch Tests im Vorhinein noch zu Hause erkannt worden und so gar nicht erst zur Schule gekommen.
Dadurch konnte und kann in den ersten Tagen der Unterricht ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Wir bitten Sie daher auch weiterhin so umsichtig zu agieren und Ihre Kinder bei einem Corona-Verdacht nicht zu schicken und zur Vorsicht auch zu Hause testen, vor allem ein Schnelltest am Sonntag-Abend bzw. Montag-Morgen unterstützt uns sehr, weil ein bei uns am Montag positiv getestetes Kind noch den kompletten Montag in der Schule verbringt.
Sollte ein Pooltest in einer Klasse positiv sein, erhalten Sie durch die Klassenlehrerin eine Nachricht. In diesem Fall scannen Sie bitte den aktuellen QR-Code, der an jedem Testtag (Montag und Donnerstag) in das Hausaufgabenheft Ihres Kindes für den jeweiligen Testtag und den aktuellen Test geklebt wird. Da nur in diesem Fall eines positiven Klassenpools der Einzeltest im Labor ausgewertet wird, funktioniert der QR-Code auch nur in diesem Fall. Ihr Kind darf dann nur in die Schule kommen, wenn die Auswertung des Einzeltests negativ ist bzw. Ihnen nach dem Scannen ein grünes Ergebnis angezeigt wird. Kinder mit rotem Ergebnis dürfen nicht in die Schule.
Sollte es mehrere Kinder mit rotem Einzeltests geben, müsste in Absprache mit dem Gesundheitsamt evtl. die ganze Klasse für eine bestimmte Zeit zu Hause bleiben. In solch einem Fall würde der Unterricht auf den Distanzunterricht per Padlet umgestellt. Können nur einzelne Kinder nicht am Unterricht teilnehmen, kann eine Versorgung durch den Distanzunterricht bzw. durch das Padlet nicht gewährleistet werden, da die Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts Priorität hat. Bitte erkundigen Sie sich wie bei anderen Krankheitsfällen oder Abwesenheiten bei den Familien der Mitschüler nach den Inhalten, die im Unterricht in der Schule in der Zeit behandelt werden.
Bei dem ersten Test-Durchgang gestern ist es in den Laboren und in einigen Schulen zu erheblichen Verzögerungen gekommen. Wir hoffen, dass es bei uns nicht so kommt und wir nicht unnötig Klassen oder einzelne Kinder zu Hause ausschließen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

C. Willing, Schulleiter