Elternbrief: Lollitest

Kerschensteiner-Grundschule, 07.05.2021

Liebe Eltern,

ab Montag (10.05.2021) führen wir in der Schule die neuen „Lolli-Tests“ in der Notbetreuung durch. Die Kinder werden wie bisher auch zweimal pro Woche getestet.
Bei diesem neuen Test wird 30 Sekunden an dem Wattebauschende eines Wattestäbchens gelutscht, daher der Name „Lolli-Test“.
Der Test ist ein PCR-Test. Er ist verlässlicher als der Schnelltest, mögliche Corona-Infektionen werden viel früher erkannt als beim Schnelltest, und er ist für die Kinder sehr einfach durchzuführen.

Alle Teststäbchen einer Gruppe werden in einem Teströhrchen gesammelt und zu einem Labor gebracht, so dass immer eine ganze Gruppe im Labor untersucht wird. Sollte die Laboruntersuchung einen positiven Fall ergeben, kontaktiert die Klassenlehrerin am nächsten Morgen gegen 7:15 Uhr die in Frage kommenden Familien dieser Gruppe. Jede Familie hat zu Hause für solch einen Fall Testmaterial. (Beim ersten Lolli-Test des Kindes in der Schule wird das Material mit nach Hause gegeben.) Sie können mit diesem Testmaterial dann Ihr Kind direkt testen und bis 8:30 Uhr das Probenröhrchen in der Schule abgeben. Bis wiederum zum nächsten Morgen läge dann das Einzelergebnis vor. Das Testmaterial zu Hause kommt also nur dann zum Einsatz, wenn Sie vorher wegen einer positiven Testung kontaktiert worden sind.

Ausführliche Informationen zu dem Lolli-Test finden Sie unter:
https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests
Hier gibt es auch Erklärvideos und einen ausführlichen Elternbrief des Ministeriums.

Hoffen wir, dass dieses neuartige Testverfahren dazu beiträgt, dass möglichst bald wieder eine „normalere“ Schule möglich sein wird oder dass zumindest der Unterricht im Wechselmodell für alle Kinder bald wieder beginnen kann.

Christian Willing
Schulleiter